background

Münchner Serviceagentur

für Ganztagsbildung

Architektur

Der Raum als dritter Pädagoge - Angesichts der modernen Lebens- Lehr- und Lernbedingungen ist ein Umdenken erforderlich.

Architektur

Schule als Lern- und Lebensort

lernhauskonzeptSchule als Lern- und Lebensort: Vor dem Hintergrund heterogener Lerngruppen, großer Klassen und überholter
Raumstrukturen kommt der Architektur eine besondere Bedeutung zu. Gefragt sind Räume, die Lernenden und Lehrenden ein bewegtes, schülerzentriertes und handlungsorientiertes Lernen und Lehren
ermöglichen.

Weiterlesen...

Das Münchner Lernhaus - Raumstandards für Münchens Schulen

Lernhaus Einleger final web-1Bis zum Jahr 2030 werden in München 45 neue Schulen gebraucht. Zudem sind zahlreiche Erweiterungen, Sanierungen und Generalinstandsetzungen geplant.
Das Referat für Bildung und Sport der Landeshauptstadt München ist Deutschlands größter kommunaler Bildungsträger. Weil leistungsfähige Schulen und ihre Gebäude wichtige Bestandteile einer Stadt oder eines Stadtquartiers sind, hat die Stadt München eigene Raumstandards für Grund-, Mittel- und Realschulen sowie Gymnasien entwickelt, die der Stadtrat am 20. Mai 2015 beschlossen hat.

Weiterlesen...

Das Münchner Lernhaus - Chancen für alle

LERNHAUS 150Moderne Schulen müssen Antworten geben auf die aktuellen gesellschaftlichen Herausforderungen: die Fragen nach Bildungsgerechtigkeit und nach individueller Förderung. Denn kein Kind soll verloren gehen. In diesem Kontext spielt die ganztägige Bildung eine wichtige Rolle. Renommierte Studien belegen, dass der dauerhafte Besuch einer Ganztagsklasse die Lernergebnisse verbessert und das Sozialverhalten stärkt.

Weiterlesen...

Städt. Wilhelm-Röntgen-Realschule erhält LionsQuest-Qualitätssiegel

Um die Herausforderungen des Alltags und ihre Entwicklungsaufgaben besser bewältigen können, brauchen Schülerinnen und Schüler besonders im schulischen Umfeld entsprechende Unterstützung. Genau hier setzt das Programm LionsQuest an, das als ein Element im pädagogisch-psychologischen Bereich des Schulprogramms der Städtischen Wilhelm-Röntgen-Realschule seit dem Schuljahr 2010/11 fest verankert ist. Für die gelungene Umsetzung wird die Schule am Montag, 26. Januar, mit dem Qualitätssiegel von LionsQuest ausgezeichnet.

Weiterlesen...

Neues zum Münchner Lernhauskonzept

Schulorganisation und Schulbau müssen dem gesellschaftlichen Wandel, den Anforderungen an modernes Lernen und Lehren Rechnung tragen. Mit dem „Münchner Lernhauskonzept“ schafft unsere Stadt den Rahmen für Schulen, in denen dies möglich wird.

Das Lernhaus gliedert den Lern- und Lebensort Schule für Schülerinnen, Schüler und Erwachsene in kleine, überschaubare Einheiten und schafft „kleine Schulen in der großen Schulorganisation. Zugleich können sich hier Lerneinheiten und Entspannungsphasen optimal gegenseitig fruchtbar ergänzen – mit Gewinn für beide Bereiche. Es finden sich ideale Bedingungen für ganztägige Bildung.

Weiterlesen...

Das Münchner Lernhauskonzept

LERNHAUS 150

Das Münchner Lernhauskonzept wird derzeit an vielen Bildungseinrichtungen und in der Öffentlichkeit diskutiert, an einigen Schulen bereits umgesetzt und das neu entstandene staatliche Truderinger Gymnasium wurde nach diesem innovativen Raumkonzept erbaut.

 Was ist eigentlich ein Lernhaus?

 Vor dem Hintergrund heterogener Lerngruppen, großer Klassen und beengter Raumverhältnisse kommt der Architektur eine besondere Bedeutung zu, um sowohl Lernenden als auch Lehrenden ein bewegtes, schülerzentriertes und handlungsorientiertes Lernen und Agieren zu ermöglichen.

Weiterlesen...